Getränke ganz ganz wild

Getränke ganz ganz wild

Wasser- und Saftflaschen, Standbodenbeutel, und Kartonverpackungen alkoholfreier Getränke sind ein beliebtes Medium der jungen und fitness-begeisterten Product Placement Künstler unserer Gesellschaft. Schon Kindergartenkinder werden durch das kreative Ablegen von Standbodenbeuteln an diese moderne Form des Kunstschaffens herangeführt. Kunstinstallationen mit Standbodenbeuteln wecken im tertiären Gedächtnis des Betrachter die in der Kindheit gespeicherten Klangbilder des unverwechselbaren Sauggeräuschs, das beim totalen, bedingungslosen Entleeren der Beutel entsteht, in jedem Fall entstehen muss und konzertant zelebriert wird.

Kartonverpackungen alkoholfreier Getränke reichen zwar an die multimedialen Eigenschaften des Standbodenbeutels nicht heran, aber sie zeichnen sich durch größere Vielfalt in Struktur, Form, und Farbe aus. Viele Product Placer schätzen an Kartongetränkeverpackungen, dass sie ihre Form im entleerten Zustand zunächst behalten, und sich erst im Verlauf der Installation verformen, oder kunstvoll verformt werden.

Seit der Einführung des Dosenpfandes ist die Dose als Medium des Product Placements fast völlig verschwunden. Gelegentlich entdecken wir Artefakte einer kreativeren Epoche der Dosenkunst, aber jungen Talenten des Product Placements bleibt die Dose als Stilmittel heute weitgehend verschlossen.

Getränke Produktfotografie in the Wild

Wir bitten Product Placement Künstler um Verständnis, wenn wir Ihre liebevoll ausgeführten Installationen nach dem Fotografieren aus der Landschaft entfernen. Wir wissen, dass Sie durch das Entfernen einmal geschaffener Product Placements bisher nicht in ihrem kreativen Schaffensdrang gebremst wurden. Möglicherweise empfinden Sie eine wieder jungfräuliche "Leinwand" der Natur sogar als neuerlichen Ansporn für weitere Product Placements an bewährter Stelle.

Mit freundlichen Grüßen

Silvana Sofort & Benjamin Billiger